treff60plus. Seniorennachmittag

Bild: Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende (Foto: Marco Zanoni)
Schweizer Fahrende - Jenische und Sinti
gestern und heute



Wir erhalten einen Einblick in die uns eher unbekannte Welt der Fahrenden in der Schweiz und ihre Geschichte.









Jan Amstutz, Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende
Uschi Waser, Stiftung Naschet Jenische

Donnerstag, 6. Oktober 2022, 14.30 Uhr
Ref. Kirchgemeindehaus Zollikon
Silvia Nigg,
Seit 1997 sind Jenische und Sinti in der Schweiz als nationale Minderheiten anerkannt. Dies war ein langer Weg und bis heute geht der Kampf um die Anerkennung im Alltag weiter.

Uschi Waser, als "Kind der Landstrasse" wurde sie ihrer Jugend beraubt. Die Präsidentin der Stiftung Naschet Jenische kämpft seit Jahrzehnten für die Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels der Schweizer Sozialgeschichte. Sie erzählt von ihren Erfahrungen.

Jan Amstutzt, Sozialarbeiter und Leiter des Beratungsprojekts der Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende für Jenische und Sinti, stellt vor, was aktuelle Herausforderungen der Jenischen und Sinti in der Schweiz sind.

Wir freuen uns auf einen informativen Nachmittag.

treff60plus. Seniorennachmittag

Anmeldung bis Montag, 3. Oktober 2022
Vorname*
Name*
Adresse*
PLZ*
Ort*
Telefon
E-Mail
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)