Dreams of Light

cloud-Pixabax tatlin<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zollikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>195</div><div class='bid' style='display:none;'>4040</div><div class='usr' style='display:none;'>1135</div>
 
Lichtvolles Konzert in der dunklen Jahreszeit
 
Am Sonntag, 10. November, werden um 17.00 Uhr lichtvoll-atmosphärische und impressionistische Klänge die Kirche Zollikon Dorf erfüllen.
 
Die Schweizer Sopranistin Liv Lange singt mit dem Contrapunto Chor unter der Leitung von Beat Dähler. Begleitet wird der Chor von Jasmine Vollmer an der Harfe, am Klavier oder an der Orgel.
 
Zwei aussergewöhnliche Chorwerke gelangen zur Aufführung: „Dreamweaver“ (Traumweber) des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo (1978) und „Lux / The Dawn from on High“ (Licht / Die Dämmerung von oben) des amerikanischen Komponisten Dan Forrest (1978).
 
Umrahmt werden die lichtvollen Chorwerke von wundervoll träumenden Liedern mit Sopran und Harfe. „Beau soir“ (Schöner Abend) von Debussy wird ebenso zu hören sein wie das sehr bekannte „Après un rêve“ (Nach einem Traum) und „Rêve d’amour“ (Liebestraum) von Fauré. Auch darf unsere hervorragende Zolliker Orgel im Konzert nicht fehlen. So werden zwei Originallieder für Gesang und Orgel von Antonín Dvořák erklingen: „Ave maris stella“ (Sei gegrüsst, Meerstern) und „Hymnus“. Abgerundet wird das Konzert durch kurze impressionistische Solo-stücke für Harfe von Marcel Tournier und Orgel von Jehan Alain.

 Eintritt frei – Kollekte.
Es wird um einen Unkostenbeitrag von CHF 20.- pro Person (Kinder gratis) zur Unterstützung der Sing- und Musikkultur der ref. Kirche Zollikon gebeten.