Kirche Zollikon

Kirche Zollikon<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zollikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>61</div><div class='bid' style='display:none;'>2046</div><div class='usr' style='display:none;'>109</div>
Windfahne Kirche Zollikon<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zollikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>61</div><div class='bid' style='display:none;'>2047</div><div class='usr' style='display:none;'>109</div>
Kirche Zollikon Spieglung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-zollikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>61</div><div class='bid' style='display:none;'>2048</div><div class='usr' style='display:none;'>109</div>
Lageplan

1223 Die Zolliker Kirche ist erstmals urkundlich erwähnt.
1498/99   Bau der heutigen Dorfkirche.
1523Reformation, Zollikon erlebt einen Bildersturm. Altäre, Fresken und Taufstein werden aus der Kirche entfernt.
1524Zollikon ist Ausgangspunkt der Täuferbewegung. Wer ihr angehörte, wurde durch den Rat von Zürich - auf Betreiben Zwinglis - streng verfolgt. Die Täufer wurden anfänglich "Wiedertäufer" genannt, weil die meisten von ihnen nach der Taufe im Kindesalter als Erwachsene wieder getauft worden waren.
1795Der Käsbissenturm (Käsbisse= Satteldach), wird durch einen Spitzhelm ersetzt.
1898Zum 400jährigen Jubiläum werden Kirchengebäude und Turm renoviert und vier neue Glocken eingeweiht.
1967Renovation und Restaurierung nach den noch erkennbaren früheren Bauteilen. Erstmals ertönt ein fünfstimmiges Geläut.
1999500 Jahr-Jubiläum
2004Eine Broschüre zur Geschichte der Zolliker Dorfkirche ist im Sekretariat erhältlich.
2013Eine professionell gestaltete CD mit Werke von J. S. Bach, C. P. E. Bach, J. Brahms aufgenommen mit Organist Oren Kirschenbaum an der frisch revidierten Orgel ist im Sekretariat erhältlich.

Informationen zur Kirche Zollikerberg